BerchtesgadenNews Berchtesgadengastgeber gebirgshäuslGebirgshäuslFerienwohnung BerchtesgadenKönigsseeEdelweiss BerchtesgadenfriedrichsruhKehlsteinhausSchönau am KönigsseegebirgshäuslWatzmann Thermegutschein berchtesgadenveranstaltungen berchtesgadenBischofswiesenSt. Bartholomä Urlaub Berchtesgaden Urlaub Berchtesgaden Urlaub BerchtesgadenBewertung Hotel GebirgshäuslRamsauWatzmanndeutschlandengland

Gasthof Gebirgshäusl

berchtesgadensalzburgsommersalzburg
Berchtesgadener Land


Wen Gott lieb hat, lässt er fallen in dieses Land ...

Vom Chiemsee, mit seinen Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee und dem Königsschloss, über Bad Reichenhall, der Kurstadt, bis hin nach Berchtesgaden mit seinen Ortschaften Marktschellenberg, Schönau am Königssee, Bischofswiesen und Ramsau.

All dies zusammen ist so voll Möglichkeiten und Erlebnissen, dass man hier nur einen kleinen Auszug beschreiben kann.



Von den Trachtenvereinen, die Sie bei den Almtänzen sehen können, oder den Weihnachtsschützen die Ihre Hoch-Zeit über Weihnachten und Silvester haben.
Dem Nikolaus mit seinen Buttnmandln die in handgedroschenes Stroh gehüllt, mit Masken aus Holz oder Tierfell und riesigen Kuhglocken am 5. und 6. Dezember in Berchtesgaden ihr Unwesen Treiben.

Wir in Berchtesgaden versuchen das gute alte Brauchtum und die Traditionen unserer Eltern und Großeltern, und deren Eltern aufrecht zu erhalten und es unseren Nachfahren weiterzugeben.

Im Herbst kommen die Kühe wieder von den Almen herunter ins Tal, wenn kein Unglück auf dem Berg geschehen ist, werden die Kühe am Kopf geschmückt (Fuikel).

Die Berchtesgadener Handwerkskunst ist sehr bekannt und beliebt, die Spannschachtelmacher, die Frauen die diese dann anmalen. Die Hochzeitskutschen, die Kerzenständer oder die Figuren für Krippen und Christbaum werden alle von Hand hergestellt.

Der Palmsonntag vor Ostern ist ein weiterer Brauch, hier werden von den Burschen Palmbuschen mit bunten Bändern aus Holz verziert, die in mühsamer Handarbeit selbst gemacht werden müssen. Nach der Palmenweihe in der Kirche bringen die Kinder die Buschen zu den Häusern und Bauernhöfen, sodass Glück, Segen und Gesundheit in jede Familie komme, die Bauern stecken die Buschen auf Ihre Felder, damit Sie eine gute Ernte und viel Futter für Ihre Kühe bekommen werden.